Bericht Wassergewöhnung

Wassergewöhnung mit dem TV-Stetten- Das Highlight der Woche!

von Kerstin Bojeczan

 

Aus dem kleinen Lautsprecher am Beckenrand wummert „Der Ententanz“, im Wasser treiben unzählige gelbe Quietscheentchen umher und dazu hüpft eine kleine Meute freudestrahlender Mütter und Väter mit ihren Babys durchs Wasser. Dieses Schauspiel lässt sich seit März 2022 jeden Donnerstagvormittag im Römerbad beobachten. Das ist Wassergewöhnung - unser Highlight der Woche!

„Lachen, rumblödeln, Quatsch machen! Alles ist erlaubt“, erklärt uns die Schwimmtrainerin des TV-Stetten Eva Gronau zu Beginn der ersten Kurseinheit. „Nur keine Angst haben. Die Babys haben so viel Spaß im Wasser, wie wir Großen ihnen zeigen.“ Klingt herausfordernd für mich, denn Till ist mein erstes Kind, ich bin eher ein ängstlicher Typ und ich habe keine Ahnung, was mich bei diesen Kurs erwartet.

Zunächst hüpfen wir also zusammen auf und ab, immer wieder ruft jemand: „Huuuuuiiiii!“ und wir lachen. Es spritzt und platscht um uns herum. Danach werden die Babys von links nach rechts durchs Wasser getaucht. „Der Kopf darf ruhig auch ein wenig eintauchen“, ruft Eva. Ich vertraue ihr, tauche Till tiefer ein und es klappt! Till weint nicht, wehrt sich nicht, er hat sogar Spaß und fängt an, wild zu strampeln. Es folgt ein Rennen von einem Beckenrand zum anderen, bei dem wir die Babys mal bäuchlings durchs Wasser gleiten lassen, mal huckepack auf den Schultern. Wow! Meine Oberschenkel brennen, auch meine Oberarme spüre ich schon ordentlich. Als nächstes schicken wir nacheinander unsere Babys durchs Wasser in Evas Arme. Beim dritten Mal sagt Eva grinsend: „Ich lasse Till jetzt ganz kurz los. Lass ihn ganz kurz im Wasser schweben, bevor du ihn auffängst.“ „Oh Gott! Ich soll ihn loslassen?!“, schreit es in mir. Doch ich lächle Till brav an und versuche es. Die anderen haben sich ja auch getraut. Für eine Millisekunde taucht sein Köpfchen halb unter, seine natürlichen Reflexe greifen sofort - er hebt den Kopf und beginnt zu zappelt. Da ergreife ich ihn und ziehe ihn ganz schnell und erleichtert an meine Brust. Geschafft! Puh!

Am Ende der kurzweiligen halben Stunde ziehe ich Till langsam durchs Wasser. Er liegt wie ein zufriedener kleiner Biber auf dem Rücken, strampelt und spielt mit einem Quietscheentchen auf dem Bauch. Nebenbei flirtet er mit zwei älteren Damen, die unsere lustige Gesellschaft amüsiert beobachtet haben.

Eva lobt uns und unsere Babys am Schluss, wir hätten das ganz toll gemacht, es habe ihr großen Spaß gemacht. Das merkt man! Uns auch! Seit 2021 arbeitet sie im Rahmen der KISS (Kindersportschule) mit Babys im Wasser. Zuvor gab sie Aquagym- und Aquajogging-Kurse.

Auf dem kurzen Weg nach Stetten schläft mein Baby selig und total erschöpft im Auto ein. Ich bin stolz auf meinen Sohn, der offenbar entspannter und mutiger ist als ich, und ich bin auch ein bisschen stolz auf mich, weil ich es geschafft habe, ihn loszulassen. Eine gute Übung für Glucken wie mich. Muskelkater werde ich morgen auch haben, Workout also auch erledigt.

 

Ich danke den Betreibern des Römerbads, der Gemeinde Kernen und Eva Gronau mitsamt dem TV-Stetten für diesen tollen Kurs. Nicht nur die Babys lernen dabei das Element Wasser kennen, auch wir Eltern lernen unsere Kinder neu kennen und bekommen dadurch mehr Selbstvertrauen im Umgang mit ihnen. Durch diesen Kurs wird das Römerbad auch für die jüngsten Mitbürgerinnen und Mitbürger der Gemeinde ein wertvoller Ort, an dem sie etwas lernen und erleben dürfen.

 


Schwimmkurse nach den Sommerferien

Planung Kurse Herbst 2022

Die Planung für unsere Herbstkurse finden voraussichtlich Ende Juli statt. Ab dann sind auch verbindliche Anmeldungen möglich.

[Hier] finden sie den Flyer mit allen Infos.

Bitte nur Kinder anmelden, die bereits wassergewöhnt sind und sich selbständig an- und ausziehen  und alleine duschen können.

Der Aufenthalt im Hallenbad ist für Eltern während der Kurszeiten nicht erlaubt.