KiSS Qualitätsmerkmale

Die Kindersportschule des TV Stetten ist eine seit ihrer Gründung im Jahre 2001 eine ständig anerkannte und mehrfach ausgezeichnete Institution im Kinder- und Jugendsport

 

 

Qualitätsgarantie durch Gütesiegel

Um die Bezeichnung "Anerkannte Kindersportschule" vom Landessportverband Baden - Württemberg (LSV) verliehen zu bekommen, müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt werden. Nach zweijährigem Bestehen einer Kindersportschule muss diese sich einer Prüfung unterziehen mittels der die Umsetzung der Voraussetzungen untersucht wird. Wenn die Prüfung erfolgreich abgeschlossen ist, erhält der Verein die Plakette überreicht und gilt als "Anerkannte Kindersportschule". Mit diesem Warenzeichen in Wort und Bild geschützten Gütesiegel wird die Qualität der Kindersportschulen bestätigt, sichergestellt und überprüfbar gemacht.

 

Leitung:

Die Kindersportschulen werden von einer entsprechend qualifizierten Lehrkraft (abgeschlossenes sportwissenschaftliches Hochschulstudium oder eine staatlich anerkannte Sportlehrerausbildung) geleitet.

 

Lehrkräfte:

Qualifizierte Lehrkräfte mit einem hohen Ausbildungsniveau.

Fort- und Weiterbildungen der Fachlehrkräfte.

 

Lehrplan:

Grundlage für die Arbeit der Kindersportschulen ist ein gemeinsamer Lehrplan. Der Lehrplan wird getragen vom Badischen Schwimmverband, dem Badischen Turnerbund, dem Basketballverband Baden-Württemberg, dem Bayrischen Landes-Sportverband, dem bayrischen Turnverband, dem Handball- verband Baden - Württemberg, dem Landessportverband Baden-Württemberg, dem Schwäbischen Turnerbund, dem Schwimmverband Württemberg, dem Volleyball Landesverband Württemberg, dem Württembergischen Leichtathletik Verband und dem Württembergischen Fußballverband.

 

Organisatorische Anforderungen:

Angebot für Kinder zwischen 3-10 Jahren.

Maximal 15 Kinder in einer Gruppe.

Pro Ausbildungsstufe muss ein zweimaliges Sportangebot pro Woche vorhanden sein.

Kindgerechte Sportzeiten.

Optimale Sport- und Geräteausstattung.

 

Ärztliche Betreuung:

Sportärztliche Eingangsuntersuchung.

Sportärztliche Begleitung.

 

Kooperationen:

Kooperationen mit Kindergärten, Schulen und anderen Sportanbietern.

 

KiSS - Verein:

Kooperationen mit den Abteilungen des Vereins. Überleitung, Begleitung und Anbindung der Kinder nach Orientierungsstufe in die verschiedenen Abteilungen.

 

Freizeitangebote:

Sportliche und kulturelle Angebote, unter Einbindung von Familien im außerschulischen Aktivitätenplan.

 

KiSS - Für alle Kinder:

Die KiSS ist für alle Bevölkerungsschichten bezahlbar.

 

Premiumanbieter im Kindersport:

Die Kindersportschulen stellen die professionelle Variante des Spiel - Sport - Spaß Kinderangebotes von Vereinen dar und bietet den Kindern die Möglichkeit einer breiten sportartübergreifenden Grundlagenausbildung. Hauptamtliche Sportfachkräfte sichern ein hohes Ausbildungsniveau und ein hohes Maß an Kontinuität. Ein gemeinsamer Lehrplan mit pädagogischem, ganzheitlichem Konzept, zweimal wöchentlichem Sporttreiben und einem Leitmotiv "Früh beginnen, rechtzeitig spezialisieren" zeichnen die Kindersportschulen aus. Sichtbar wird diese Angebotsqualität durch das Prädikat anerkannte Kindersportschule des Landessportverbandes Baden-Württemberg gemacht. Bei diesem Prädikat geht es darum, besonders gute Arbeit im Sportverein kenntlich und eine Abgrenzung zu ähnlichen Angeboten zu machen. Die prämierten Vereine erfüllen den umfangreichen Kriterienkatalog und zeigen den Eltern, dass sich ihre Kinder in guten pädagogischen und sportfachlichen Händen befinden. Dieses Erfolgsmodell wird heute bundesweit in vielen Sportvereinen angewandt und gilt als Premiumangebot im Kindersport.

Nach oben