Ab 11. September 2019 Sportfachkräfte gesucht

Die Kindersportschule des TV Stetten ist eine anerkannte und mehrfach ausgezeichnete Kindersportschule. Die KiSS Stetten betreut wöchentlich rund 400 Kinder im Alter von 1 – 15 Jahren im Regelunterricht und in der Schwimmschule. Zur Verstärkung unseres KiSS Sportlehrteams und im Gesundheitssport des TV Stetten suchen wir ab 90. September 2019 Sportfachkräfte in Anstellung (50%) oder anderen Beschäftigungsformen (Minijob, Honorarbasis).

Interesse? weiterlesen ...

Eine Erfolgsgeschichte im Verein des TV Stetten - KiSS Assistent

Die Kindersportschule des TV Stetten stand in den letzten Jahren auch stets im Fokus der Öffentlichkeit als Institution für außergewöhnliche Projekte. Ein Projekt, das mittlerweile seit mehr als zehn Jahren erfolgreich in die Praxis umgesetzt wird, ist die Ausbildung von Jugendlichen zu KiSS Assistenten. Am Anfang einer Assistententätigkeit stehen interne- und externe Schulungen an, bei denen die Assistenten auf ihre vielseitigen Tätigkeiten in der KiSS vorbereitet werden. Wesentliche Merkmale die einen guten Assistenten ausmachen, ist ein sicherer Umgang mit Kindern, der Hilfestellung geben kann und Sie im Unterricht verantwortungsbewusst begleitet. Für die Trainer sind sie zudem eine wichtige Unterstützung bei der Vorbereitung von Bewegungslandschaften und Aufbauten und der Betreuung an einzelnen Stationen. Die Jugendlichen sammeln in ihrer Assistentenzeit viel Erfahrung, sind oftmals selbständiger, lernen Verantwortung zu übernehmen und stehen selbstbewusster vor einer Gruppe. Die Assistenten in der KiSS Stetten werden vielseitig eingesetzt. Neben den Regelstunden im Unterricht, zahlreichen Aktionen im außerschulischen Freizeitaktivitätenplan, engagieren sich unsere Jugendlichen bei den Sporttagen, der Sportfreizeit, beim Sommerfest und bei Übernachtungen, um nur einige zu nennen. Am Ende ihrer  meist fünf Jahre andauernden Assistentenzeit bekommen sie ein Zertifkat verliehen, mit dem Nachweis für sich persönlich viel gelernt und für den Verein wertvolles geleistet zu haben. In Stetten wird dieses Erfolgsmodell zur Einbindung von Jugendlichen in den Verein schon seit mehr als zehn Jahren erfolgreich in die Praxis umgesetzt. 

Mein Praktikum in der Kindersportschule:

Mein Praktikum in der Kindersportschule Stetten lieferte mir einen Einblick in die unterschiedlichsten Tätigkeiten und Bereiche, es war immer interessant und spaßig.

Ich hatte aus meiner Kisszeit die Kindersportschule als positive und immer motivierende Erinnerung behalten und genau diese wurde mir durch meine zwei Praktikumswochen wieder bestätigt. Alle Kinder kommen gerne und das in jedem Alter!

Während meiner Zeit als Praktikantin durfte ich in alle verschiedenen Altersklassen hereinschnuppern, von den ganz Kleinen bis zu den ganz Großen, die bald auf ihre Abschlussfahrt nach Sechselberg gehen. Zu sehen, wie die Übungsleiter auf jedes Kind eingehen, ob in der Turnhalle oder im Schwimmbad, war wirklich toll zu beobachten! Hiermit möchte ich nochmal ein großes Dankschön an die Kindersportschule Stetten aussprechen, es war wirklich toll bei euch!

Sheela Hille 17 Jahre

Assistentenbericht von Lukas Sellner 

Mit dem Beginn der Sommerferien endet für mich meine Zeit als Übungsleiterassistent bei der Kindersportschule. Vor 3 Jahren begann ich, bei den Mini-Kiss Stunden zu unterstützen, parallel dazu machte ich meine Ausbildung zum Übungsleiterassistent beim Schwäbischen Turnerbund. Zu meinen Aufgaben gehört es den Kindern Hilfestellung zu geben, Übungen zu erklären und vorzumachen und natürlich muss ich auch das eine oder andere Kind nach einem „Unfall“ trösten. Oft hilft schon das Pusten oder ein nasses Zaubertuch und der Schmerz ist wie weggeblasen. Auch außerhalb der Sportstunden begegne ich in Stetten den Kindern und ich freue mich darüber, dass sie mir zuwinken und mich grüßen. Die Entwicklung der Kinder zu beobachten und ihnen helfen zu können macht mir sehr viel Freude.Bei den Sportfreizeiten gibt es dann auch Aktivitäten, die viel Spaß machen, z.B. Minigolfen, Besuch im F3, Klettern in Korb, Wald-Adventure... Auch hierbei unterstütze ich die Übungsleiter.Ich selber bin mit 6 Jahren zu Oli in die A1 gekommen. Durch den Schnupperkurs, den man am Ende der A5 in den verschiedenen Abteilungen macht, habe ich mein Interesse am Tauchen entdeckt.Auch wenn ich im September mit meiner Ausbildung beginne, werde ich weiterhin zu Ramona in den Juniorsportclub gehen und hoffentlich die Zeit haben, an manchen Events teilzunehmen.Wenn auch Ihr Lust bekommen habt in der KISS mitzuhelfen und Ihr Euch dabei noch ein kleines Taschengeld verdienen wollt, dann meldet Euch bei Oli!

Lukas Sellner 17 Jahre

Assistentenbericht von Carolin Becker

Da ich schon von klein auf in der KiSS war und ich dort auch immer sehr gerne hinging, lag es für mich nahe, nun auch dort als Assistentin zu helfen. Ich unterstütze dort immer Donnerstagnachmittag KiSS Fachkräfte, da es schließlich auch anstrengend sein kann, auf so viele Kinder auf einmal aufzupassen. Wenn Stationen aufgebaut werden, helfe ich natürlich auch dort, entweder diese umzuräumen oder auch wieder abzubauen. Doch meine Hauptaufgabe besteht darin, den Kindern an den Stationen zu helfen oder mich um die Kinder zu kümmern, die gerade keine Lust haben mitzumachen. Es ist jedes Mal schön, die Kinder wieder zu sehen, denn sie freuen sich auch, wenn ich wieder komme. Außerdem habe ich auch gelernt Verantwortung zu übernehmen. Es macht mir großen Spaß als Assistentin zu arbeiten und ich hoffe sehr, dass mein Stundenplan dies im nächsten Jahr wieder zulässt.

Carolin, 15 Jahre