2017

2015

2014

2013

Es leuchtete in den Weinbergen

Wir trafen uns am 22.11.2013 um 17.45 Uhr bei der Glockenkelter. Von dort aus ging es in die Weinberge. Wir aus der A5 maulten herum, weil Oli unsere Fackeln noch nicht angemacht hatte. Doch endlich, als es stockdunkel war, teilte uns Oli die Fackeln aus und wir zündeten sie an. Dann erklärte er uns die Regeln, wie man mit Fackeln umgeht – das waren viele!

Als wir oben am Klettergarten waren, staunten wir Kinder. Der Klettergarten, zu dem wir gewandert waren, war hell erleuchtet, mit Lichterketten und Kerzen. Es gab wieder Brezeln und Kinderpunsch. Wir Kinder spielten Fange, manche rutschten auch einen Buckel hinunter. Zum Glück sah man im Dunkeln nicht die dreckigen Hosenböden (und die Eltern beim Abholen auch nicht – hihi). Die Zeit verging wie im Flug und wir mussten viel zu früh wieder gehen. Auf dem Rückweg hatten wir keine Fackeln – schade! Als wir unten waren, empfingen uns die Eltern und nahmen uns mit nach Hause. Das war ein tolles Erlebnis!

2012